por00         Urlaub 2008 in Portugal           por00

Rundreise mit dem Wohnmobil

Seite 4

Inzwischen sind wir am südwestlichsten Punkt Europas angekommen, dem "Cabo de São Vicente". Es scheint, als ob mein Geburtstag eine Wetterbesserung eingeläutet habe. Es wird von Tag zu Tag beständiger und wärmer. Von jetzt an steht das Naturerlebnis im Vordergrund unserer Reise und die Etappen werden immer kürzer. Die Algarve ist erreicht.

An der Algarve - Stationen unserer Reise

Von Sagres zum "Cabo de São Vicente" zur letzten "Bratwurst vor Amerika". Klippenwanderung am "Praia da Ingrinja" bei Zavial. Küstenwanderung von Luz nach Lagos.

por91
Am "Cabo de São Vicente" haben wir den südwestlichsten Punkt Europas und auch unserer Reise erreicht. Hautnah erleben wie hier die Naturgewalten Wind und Wasser, heute jedoch in gemilderter Form.
por92
Mächtige Wellen zerschellen unablässig an den Felswänden. An manchen Tagen steigt die Gischt der Brecher weit über die bis zu 75 m hohen Klippen hinaus.
por93
Faszinierend betrachten alle dieses gewaltige Naturschauspiel.
por94
Es ist kaum zu glauben: am "Cabo de São Vicente" haben sich deutsche Landsleute ihren Auswanderungstraum erfüllt und einen Bratwurststand eröffnet.
por95
Die Thüringer Roster und die Nürnberger Rostbratwürste schmecken ausgezeichnet, kein Wunder, denn sie werden original aus Deutschland importiert.
por96
Eine sehr schöne, etwa 2 stündige Klippenwanderung beginnen wir an der "Praia da Ingrinja". Sie führt uns an den Felsabstürzen der Küste entlang.
por97
Immer wieder bieten sich dem Auge herrliche Ausblicke auf die zerklüftete Küste, die teilweise aus schwarzem Lavagestein besteht.
por98
Das Meer ist an diesem Tag sehr ruhig und daher haben wir gute Sicht bis auf den Grund.
por99
Alle sind gut gelaunt - denn wir haben T-shirt-Wetter.
por100-1
Jetzt wissen wir endlich wo der viele Ziegenkäse herkam, den Pfeiffer´s während des Urlaubs verspeist haben.
por101
Nach der Wanderung nehmen wir ein erfrischendes Bad im 16 Grad warmen Meerwasser. Ursula maß es höchst persönlich mit dem Bade-Thermometer.
por102
Während Kurt schon schwimmt, zieren sich die drei Damen noch - es ist wirklich a....kalt.
por103
Unsere nächste Wanderung führt uns von Luz aus auf dem Küstenpfad zum angeblich schönsten Teil der Algarve, dem "Ponte de Piedade" bei Lagos.
por104
Dieser Küstenabschnitt hat einen ganz anderer Charakter. Farbige Gesteinsformationen fallen zum Meer ab, bilden Klüfte, Spalten und Grotten. Kleine Sandstrände sind ab und an eingestreut.
por105
Der Pfad verläuft teilweise abenteuerlich schmal, andermals über steile Stufen, die in den perösen Stein gehauen sind, um die hohen Felswände zu überwinden.


Die Algarve - im schönen Abschnitt bei Lagos

Sogar nüchterne Reiseführer geraten ins Schwärmen, wenn es um die »schönsten Felsformationen der Algarve« geht, das Felslabyrinth der "Ponta da Piedade". Eine Wanderung führt uns zu zahlreichen Höhepunkten dieser Küste: zu farbigen Felsen, zu steilen Klippen, zu Grotten und Höhlen und zu besonders schönen Stränden.
Eine Bootstour mit dem Fischerkahn durch die Grottenwelt der "Ponta da Piedade" war für uns alle ein unvergessliches Erlebnis.

por106
Die Felsen der Küste sind großflächig mit Muschelbänken dursetzt, die sich vor langer Zeit im Meer bildeten und durch Hebungen ans Tageslicht kamen.
por107
Auf und ab führt uns der Küstenpfad durch die farbigen Formationen der Steilküste.
por108
Der Weg, der uns immer wieder auf die Klippen über dem Meer lockt, führt uns zu Aussichtspunkten mit tiefen Blicken in Höhlen und Grotten.
por109
Wieder und wieder überrascht uns die Vielfalt der Felsformationen an der "Ponta da Piedade".
por110
Eine Aussicht großartigerer als die andere - ein Felsentor spannt sich über Abgründe, die sich vor unseren Füßen auftun.
por111
Tief unter uns liegen in einem geschützten Felsenkessel die Fischerboote, die zu einer Bootstour einladen.
por112
Und schon sitzen wir froh gelaunt im Boot und starten zu einer Fahrt ins Reich der Grotten und Felstürme.
por113
Vom Boot aus ergibt sich ein phantastischer Blick in die Grotten.
por114
Und gleich darauf sind wir in der ersten Höhle, die der Bootsführer trotz des enormen Wellenganges gekonnt ansteuert.
por115
Ständig wechseln die Aus- und Einblicke in die Höhlen und Grotten.
por116
Wie klein doch das vorbeifahrende Boot wirkt gegen die Umrisse der Grotte, in die wir eingefahren sind.
por117
Vom Boot aus erhalten wir einen besonderen Eindruck von der Gewaltigkeit und Schönheit der Algarve-Küste. Jede Formation und jede Spitze hat ihren eigenen Namen, wie uns der Bootsführer erzählt.
por118
Auch die Farbenspiele des Meeres in den Grotten, hier ein tolles Smaragdgrün, sind ein intensiver, augescheinlicher Genuss.
por119
Annelore und Kurt genießen ebenfalls diese Bootstour.
por120
Gut gelaunt beenden wir diesen Ausflug, der uns allen gefallen hat - man sieht das doch; oder?



zur nächsten Seite zur vorherigen Seite zur Startseite Reisen zur Homepage Startseite

© Dieter Widmaier 2008      Letzte Änderung am:  21.03.2011